Veranstalter: Stadthalle Uelzen


Beginn: 11.11.2019 17:00 Uhr | Ende: 11.11.2019 21:30 Uhr

Region: DE Nord, DE West
Seminarart: Konferenz
Arbeitsbereich: Erdbeer und Spargel
 



Terminbeschreibung

Landwirtschaft im Wandel: Klimaschutz durch Landwirtschaft? Ein Zukunftsbild
Das Klima wandelt sich. Im Zuge der globalen Erderwärmung werden die Grundlagen der Landwirtschaft bedroht. Ob Boden, Wasserressourcen oder Sonneneinstrahlung – durch zunehmend extreme Wetterereignisse wie Dürren, Starkregen oder Hochwasser kommt es vermehrt zu Ernteausfällen. Dies führt zur Destabilisierung von landwirtschaftlichen Betrieben. Mehr noch: Ein vermindertes Ertragspotenzial führt zu Problemen in der Nahrungsmittelversorgung weltweit. Die globalen Krisen spitzen sich zu! Es fehlt an einer Perspektive wie eine zukunftsfähige Landwirtschaft ökonomisch, sozial gerecht und umweltschonend funktionieren kann. Hierfür braucht es Lösungen. Dabei sind Klimaschutz und Landwirtschaftsanforderungen gemeinsam zu denken.
Das 2 bzw. 1,5 Grad-Ziel der UN-Klimarahmenkonvention einzuhalten, ist hierbei geltende Maxime. Dafür ist eine klimafreundliche Umstrukturierung unseres Wirtschaftens und Lebens notwendig. Als eine Strategie zum Schutz des Klimas wird die Abkehr von Wachstumsmustern, Produktionsformen und Lebensweisen diskutiert. Die Beteiligung der Landwirtschaft an diesen Prozessen ist hierfür unerlässlich. Offen ist, wie landwirtschaftliche Veränderungen umsetzbar wären: Was ist moderne Landwirtschaft? Wie lassen sich sozial-ökologisch verträgliche Land-wirtschaft und Landnutzung gestalten? Wie sind traditionelle Produktionsweisen so zu übersetzen, dass THG-Emissionen gesenkt werden? Wie muss Landwirtschaft gestaltet sein, damit ein Wandel zum Wohle zukünftiger Generationen mitgedacht wird? Und wie können wir als Konsumenten Einfluss nehmen und uns beteiligen? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Auftaktveranstaltung „Landwirtschaft der Zukunft“. Ziel der Veranstaltung ist es, die Themen „Landwirtschaft“ und „Wachstum“ vor dem Hintergrund der Klimaerwärmung und deren Auswirkungen einzuordnen, um unter Einbezug interdisziplinärer Perspektiven von Beteiligten und Betroffenen die Dis-kussion um eine Landwirtschaft der Zukunft weiterzuentwickeln.
Beim Markt der Möglichkeiten lernen wir unterschiedliche Akteure aus der akademischen Fachwelt, Wirtschaft und Zivilgesellschaft kennen, die konkrete Ideen und Ansätze entworfen haben unsere Gesellschaft umzugestalten. Aus den Bereichen Landwirtschaft, Ernährung, Gesellschaft und Politik werden Beispiele zukunftsfähiger Lebensgestaltung präsentiert. Zudem sollen beispielgebende Empowermentprojekte vorgestellt werden. Als Referent*innen haben u.a. Norbert Bernholt (Akademie Solidarische Ökonomie), Claas Steinhauer (Bauernverband Nordostniedersachsen), Miriam Winzer (JANUN Lüneburg e.V.) und Diego Weiland (GWÖ-Hamburg) zugesagt. Durch den Abend führt Frau Susanne Rodemann-Kalkan, Dipl. Umweltwissenschaftlerin, Moderatorin und systemischer Coach (SG), vom futurlabor - Institut für systemische Zukunftsgestaltung.
Die Veranstaltung findet am 11. November 2019, von 17.00 bis 21.30 Uhr in der Stadthalle Uelzen statt. Die Teilnahme ist kostenlos! Bitte melden Sie sich verbindlich an. Die Teilnahmeplätze sind begrenzt.

Infos/Anmeldung als PDF




Veranstalterinfos:

Veranstalter:
Stadthalle Uelzen


Veranstaltungsanschrift:
Am Schützenplatz 1
29525 Uelzen



Ansprechpartner:
Regionalbüro Lüneburger Heide / Katharina Ossenkop
katharina.ossenkop@leb.de

Generic filters

Search
Generic filters
Search
Generic filters