So geht Aquaponik. Foto: David Ausserhofer

So geht Aquaponik. Foto: David Ausserhofer

Warum sollte man im Gewächshaus Fische züchten? Die Antwort heißt Aquaponik.

Dieses innovative Kreislaufmodell beinhaltet eine Hydro- und eine Aquakultur. Ziel ist, Ressourcen zu schonen, Energie einzusparen und trotzdem zu produzieren: einerseits Obst, Salat oder Gemüse, andererseits Fisch.

Mit ASTAF-PRO hat das Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) das Modell erfolgreich im Praxisversuch getestet. In einem Gewächshaus in Berlin-Friedrichshagen gedeihen seit Juni 2008 Tilapien und Tomaten. Die afrikanische Buntbarschart und das Nachtschattengewächs wurden ausgewählt, weil sie sich bei vergleichbaren Umweltbedingungen wohlfühlen. Zum Beispiel mögen es beide warm.

ASTAF-PRO…

…steht für „Aquaponik-System zur emissionsfreien Tomaten- und Fisch-Produktion“. Nährstoffe, Wasser, Wärme und Strom werden hier konsequent doppelt genutzt. Wasser wird sogar mehr als doppelt genutzt, da das Verdunstungswasser der Pflanzen rückgewonnen wird.

IGB Aquaponik. ASTAF PRO. Grafik: IGB

IGB Aquaponik. ASTAF PRO. Grafik: IGB

Ein patentiertes System reguliert die Flüssigkeitsströme zwischen Aqua- und Hydrokultur. Mit seiner Hilfe können die Betreiber die idealen Wachstumsbedingungen für Fisch und Pflanze herstellen, und zwar jeweils unabhängig.

Die Tomaten nutzen das nährstoffreiche Abwasser aus den Fischtanks sowie das Kohlendioxid (CO2), das die Fische ausatmen, zum Wachsen.
Kühlfallen fangen den Wasserdampf auf, der von den Pflanzen an die Luft abgegeben wird. Dieses saubere Wasser wird dem Aquakultur-Kreislauf wieder zugeführt, sobald Bedarf besteht.

Ein Teil der Betriebsenergie wird vor Ort über eine Photovoltaikanlage gewonnen.

Mit diesen Kulturen funktioniert Aquaponik

Generell lässt sich festhalten: Alle für Hydroponik geeingneten Kulturen lassen sich auch mit Aquaponik kultivieren.
Bisher trifft das auf zirka 200 Kulturen zu – Tendenz steigend.

Besonders gut funktioniert das System mit Gemüsesorten wie Tomanten, Gurken, Chili und auch Basilikum.
Aber auch mit Erdbeeren ist Aquaponik möglich.
Die unterschiedlichen Ansprüche der einzelnen Kulturen wie Temperatur und Nährstoffbedarf lassen sich im System einstellen. 

 

Fotogalerie

Mehr zum Thema Aquaponik

Der Tomatenfisch – Infos vom IGB

Verwandte Beiträge


Generic filters
Filter by Custom Post Type

Search
Generic filters
Filter by Custom Post Type
Search
Filter nach Inhaltsart
Generic filters

Immer frische News -
mit unserem Newsletter

Hier in unseren Newsletter eintragen und immer aktuelle News vom ErdbeerSpargel Portal erhalten.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen - ein Bestätigungsmail geht Ihnen zu.