Die Sorte Opera eignet sich gut für die Stellagenkultur.                                                                                                                           Bild: Philip Lieten, Fragaria Holland

 

 

Vergangen Sommer übertraf die Sorte Opera mit ihren Ergebnissen in Stellagen wieder die bekannte Sorte Elsanta.

 

Von allen Juniträgern konnte Opera aufgrund ihrer guten Fruchtgröße und des hohen Ertrags trotz des warmen Wetters die besten Resultate vorlegen.

 

Anbauer in Holland, Belgien, Deutschland und der Schweiz, die Erfahrungen mit Opera haben, waren überzeugt von dieser Sorte und machen mit ihr auch im nächsten Jahr weiter.

 

 

 

Die Pflanze

 

Opera ist an ihrem aufrechten Wuchs, den langen Blattstielen und dem hellgrünen Blatt erkennbar.

Blattanalysen deuten darauf hin, dass Opera einen etwas höheren Anteil an Spurenelementen – insbesondere Zink, Mangan und Eisen – im Vergleich zu Elsanta enthält.

Aufgrund ihres zügigen Wachstums kann Opera bei der Sommerpflanzung mit gekühlten Traypflanzen etwas empfindlicher gegenüber Tipburn sein, aber deutlich weniger als Malling Centenary.

 

Philip Lieten

Philip Lieten                                  Bild: Heike Sommerkamp

Die Empfehlung lautet daher, mit einem relativ niedrigen EC-Wert bei der Nährstoffversorgung zu beginnen und in der Startphase mit ausreichend Calcium – jedoch wenig oder keinem Ammonium – zu düngen.

Opera hat wegen ihrer starken Wurzelentwicklung einen hohen Wasserbedarf.

Eine regelmäßige und ausreichende Bewässerung ist daher auch ein wichtiger Baustein, um Infektionen mit Tipburn vorzubeugen.

Alle Blütenstiele, auch die zuerst gebildeten, werden bei Opera ausreichend lang und ragen klar aus dem Blattwerk hervor.

Durch die lange Blütenstiele kann schnell geerntet werden.

Im Vergleich zu Elsanta hat Opera auch einen niedrigeren Bedarf an Kältestunden. Zu kurz ausgebildete Blüten und Fruchttrossen wie bei Elsanta sind kein Problem.

Die Blütenstiele von Opera weisen jedoch eine viel einfachere Struktur auf und haben meist sechs bis sieben Früchte, nur der erste Blütentross kann auch schon einmal mit fünf „Extra“-Früchten besetzt sein.

Im Vergleich zu Elsanta erscheinen bei Opera die Blüten über einen weiter verteilten Zeitraum, was den Vorteil birgt, dass die Fruchtgröße über die gesamte Saison erhalten bleibt.

Das durchschnittliche Fruchtgewicht von Opera mit 20 bis 25 Gramm liegt 25 % höher als bei Elsanta.

 

 

 

Ertrag und Fruchtqualität

 

Opera bringt rote, glänzende Früchte hervor.      Bild: Philip Lieten

Wegen der gut erkennbaren Früchte und dem hohen Fruchtgewicht erreicht man mit Opera eine deutlich höhere Ernteleistung im Vergleich zu Malling Centenary und Elsanta.

Dies ist ein wichtiger ökonomischer Vorteil in der Stellagenkultur von Erdbeeren, bei der Arbeit bekanntlich einen großen Kostenfaktor darstellt.

Die Ertragsleistung von Opera ist viel besser als von Elsanta.

Im Sommer bringt Opera rote, glänzende Früchte mit einem starken „Biss“ hervor.

Das Fruchtfleisch ist fester als bei Elsanta, aber saftiger. Im Durchschnitt ist der Brix-Wert des Fruchtfleisches vergleichbar mit Elsanta.  

Die Haltbarkeit von Opera-Früchten ist gut. Opera hat einen guten Glanz, muss aber zeitig geerntet werden. Die Früchte können etwas nachfärben.

 

 

 

Krankheitsanfälligkeit

 

Eine der Stärken von Opera ist die geringe Empfindlichkeit gegenüber Wurzelkrankheiten (Phyhtophtora cactorum, Pestalotiopsis) und Mehltau im Vergleich zu Malling Centenary und Elsanta.

Sie ist eine robuste Sorte, die wenig Probleme im Hochsommer hat.

 

 

 

Tab 1.: Vergleich Ertrag von `Opera´, Malling Centenary‘ und
`Elsanta´

Quelle: LWK Nordrhein-Westfalen, Auweiler. Stellagenkultur, Pflanzung 12 Juli 2017

 

 

 

Tab 2.: Vergleich Qualität von `Opera´, Malling Centenary‘ und `Elsanta

 

Quelle: LWK Nordrhein-Westfalen, Auweiler. Stellagenkultur,*Boniturnoten von 1 (schlecht) bis 9 (sehr gut)

 

 

 

 

 

Verwandte Beiträge


Generic filters

Search
Generic filters
Search
Generic filters

Immer frische News -
mit unserem Newsletter

Hier in unseren Newsletter eintragen und immer aktuelle News vom ErdbeerSpargel Portal erhalten.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen - ein Bestätigungsmail geht Ihnen zu.