Saisonarbeitskräfte zu finden wird immer schwieriger.                                                                                                                                               Bild: Kerstin Panhorst

 

 

Erntehelfer zu finden wird immer schwieriger.

Und selbst wenn geeignete Saisonarbeiter gefunden sind, ist es je nach Herkunftsland aufwendig, ihnen die nötigen Papiere zu beschaffen. 

Die Deutsche Botschaft in Serbien hatte deshalb gemeinsam mit dem Verband Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer e.V. (VSSE) ein Gruppenverfahren für die Visa-Antragstellung entwickelt, das die Terminvergabe und Abwicklung von rund sieben Monaten auf vier Wochen verkürzt.

 

Die Deutsche Botschaft in Belgrad hat nun bekannt gegeben, dass künftig keine Visa-Gruppenanträge mehr gestellt werden können.

 

 

Gründe

 

Zum einen wurden Beschwerden wegen ungleicher Behandlung bei der Botschaft laut. Andere Branchen wie Speditionen und Bäckereien beklagten sich über unterschiedliche Verfahrensdauern beim Auswärtigen Amt.

 

Zum anderen wurde die Regelung zur Aufnahme biometrischer Daten geändert. Anstatt wie bisher alle fünf Jahre müssten Saisonarbeiter nun jedes Jahr ihre Fingerabdrücke abgeben. Wegen des neuen Datenschutzgesetzes dürfen die Daten nicht länger über große Zeiträume gespeichert werden.

Dies würde aber das Gruppenverfahren verlangsamen. Fast 90 Prozent der Erntehelfer kommen wiederholt nach Deutschland. Wenn sie in jedem Jahr ihre biometrischen Daten abgeben müssen, würde das Gruppenverfahren ähnlich zeitaufwändig wie das Einzelverfahren.

Die Wartezeiten für Termine im Einzelverfahren betragen jetzt schon zwei Jahre und überschreiten damit die Möglichkeit der Beschäftigung nach der bis Ende 2020 gültigen Rechtsgrundlage, weshalb dies ebenfalls keine Option ist.

 

Außerdem ist der Familiennachzug derartig angestiegen, dass dieser künftig vorrangig bearbeitet werden muss. Dies liegt auch am voraussichtlich zu Beginn des Jahres 2020 in Kraft tretenden Fachkräfteeinwanderungsgesetz.

Es wird für einen verbesserten Zugang für Personen mit einer qualifizierten Berufsausbildung zum deutschen Arbeitsmarkt sorgen und es einfacher machen, diese Qualifikationen mit Wirkung für den deutschen Arbeitsmarkt anerkennen zu lassen.

 

 

Auswirkungen

 

„Das ist ein harter Schlag. Wir hatten 11 Betriebe, die in diesem Jahr 513 Personen über das Gruppenverfahren beschäftigt haben. Manche von ihnen hatten richtig große Gruppen, ich weiß nicht, wie die es kompensieren wollen, wenn die jetzt wegfallen. Viele haben ja ihre Anlagen schon geplant oder bereits gepflanzt“, sagt Simon Schumacher.

Der Geschäftsführer des VSSE sieht große Probleme auf die Betriebe zu kommen: „Der Strukturwandel ist jetzt schon spürbar, wir hatten noch nie so viele Kündigungen wegen Betriebsaufgaben wie in diesem Jahr“.

Doch nicht nur für die Anbauer, auch für die Saisonarbeiter dürfte das Ende des Gruppenverfahrens ein herber Schlag sein.

„Das sind mehr als 500 Menschen, die sich auf diese Einnahmequelle eingestellt haben, vielfach kommen sie vom Land und haben dort ihre eigenen Höfe zur Selbstversorgung. Das zusätzliche Einkommen ist wichtig für diese Menschen.“, sagt Schumacher.

 

 

Bilaterales Abkommen mit Drittstaaten

 

Der VSSE hat bereits beim Auswärtigen Amt angefragt, wie die Situation angepasst werden könnte damit das Gruppenverfahren für die kommende Saison dennoch Anwendung finden kann.

Eine positive Antwort erwartet der Verband allerdings nicht.

Deshalb sollen nun die bilateralen Arbeitsabkommen mit Drittstaaten voran getrieben werden um bereits im nächsten Jahr visafrei Saisonarbeitskräfte beschäftigen zu können.

Nach Informationen der Arbeitsagentur sind aber auch diese Verhandlungen ins Stocken geraten, da die Länder Sozialversicherungsbeiträge fordern.

„Die Hoffnung ist groß, dass das funktioniert, wir werden da jetzt den Druck erhöhen. Allerdings sind wir nicht sehr optimistisch“, erklärt Simon Schumacher.

Er rät den Betrieben, sich nach anderen Arbeitskräften umzusehen, Erntehelfer aus Rumänien seien nach wie vor eine mögliche Alternative.

 

 

 

 

Verwandte Beiträge


Generic filters

Search
Generic filters
Search
Generic filters

Immer frische News -
mit unserem Newsletter

Hier in unseren Newsletter eintragen und immer aktuelle News vom ErdbeerSpargel Portal erhalten.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen - ein Bestätigungsmail geht Ihnen zu.