Mit »DEVELOP«, der ersten von zwei öffentlichen Ausschreibungen, fördert das H2020 Agri-Tech-Projekt DEMETER Start-ups und KMU bei der Entwicklung von Technologielösungen im Agrarbusiness-Sektor. Bild: DEMETER

 

 

 

Sie haben smarte Lösungen für die Landwirtschaft?

Sie haben eine Idee im Kopf, wie Prozesse effizient verbessert werden können?

Oder Sie wollen ein Projekt umsetzen, das einen Beitrag zur Nachhaltigkeit der Landwirtschaft leistet?

Dann bewerben Sie sich beim ersten Open Call »DEVELOP« des H2020 Projekts DEMETER um bis zu 30 000 Euro Fördermittel zur Umsetzung.
Bewerbungen sind bis zum 18. November 2020 möglich.

 

 

Technologielösungen im Agrarbusiness-Sektor

 

Mit »DEVELOP«, der ersten von zwei öffentlichen Ausschreibungen, fördert das H2020 Agri-Tech-Projekt DEMETER Start-ups und KMU bei der Entwicklung von Technologielösungen im Agrarbusiness-Sektor.

Ziel ist die gemeinsame Entwicklung spezieller Lösungen zur Bewältigung der Bedürfnisse und Herausforderungen der Endnutzer.

Es steht ein Gesamtbudget von 300 000 € zur Verfügung, die sich voraussichtlich auf acht bis zwölf Projekte aufteilen werden, die aus den eingereichten Anträgen ausgewählt werden.

 

 

Intelligente Landwirtschaft vorantreiben

 

DEMETER zielt darauf ab, die digitale Transformation des europäischen Agrar- und Lebensmittelsektors durch die rasche Einführung fortschrittlicher Technologien wie dem Internet der Dinge, der Datenwissenschaft und der intelligenten Landwirtschaft voranzutreiben, um die langfristige Lebensfähigkeit und Nachhaltigkeit der Branche zu gewährleisten.

Dafür stellt DEMETER finanzielle Mittel bereit, um die Integration und Interoperabilität dieser Technologielösungen im DEMETER-Hub zu unterstützen.

Der DEMETER-Hub zentralisiert alle Komponenten, Geräte, Dienste, Datenquellen sowie Plattformen und stellt sie für den Einsatz bereit.

Die vorgeschlagenen Projekte sollten auf der DEMETER-Plattform aufbauen und die im Rahmen des Projekts bereits behandelten Anwendungsfälle erweitern.

Zwanzig Pilotprojekte laufen derzeit in DEMETER, um zu demonstrieren und zu bewerten, wie sich Innovationen und neuartige Interoperabilitätsmechanismen im realen Umfeld auswirken.

Die Pilotprojekte decken ein breites Spektrum von Teilsektoren ab: Ackerkulturen, bewässerte Kulturen, Obstproduktion und Viehbestand (Geflügel, Milch, Tierschutz).

 

 

Bewerbung noch bis 18. November

 

Bewerbungen für den ersten DEMETER Open Call müssen sich folgenden Herausforderungen stellen:

• Thema 1: Bodenverarbeitung und Feuchtigkeitsüberwachung
• Thema 2: Interoperable Geo-Tag Foto-App
• Thema 3: ISOBUS-Anwendungen
• Thema 4: Blockchain-basierte Lösungen für landwirtschaftliche Anwendungen
• Thema 5: DEMETER-Geschäftsprozessintegration

 

Genaue Informationen zu den einzelnen Themen gibt es unter https://h2020-demeter.eu/open-call/#about

Bewerben können sich alle Start-ups und KMU, die ihren rechtmäßigen Sitz in einem EU-Mitgliedsstaat oder einem assoziierten H2020-Land haben.

Der DEVELOP Open Call endet am 18. November 2020 (17 Uhr MEZ).

Hier geht’s zur Bewerbung: https://www.f6s.com/demeterh2020/apply.

 

Mehr Informationen zu DEMETER auf der Projektseite des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Informationstechnik FIT https://www.fit.fraunhofer.de/de/fb/ucc/projects/demeter.html oder auf der offiziellen DEMETER-Webseite unter https://h2020-demeter.eu.

 

 

Verwandte Beiträge


Generic filters

Search
Generic filters
Search
Generic filters

Immer frische News -
mit unserem Newsletter

Hier in unseren Newsletter eintragen und immer aktuelle News vom ErdbeerSpargel Portal erhalten.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen - ein Bestätigungsmail geht Ihnen zu.