Maschinenvorführungen auf dem Hof Osterloh. Alle Fotos: Heike Sommerkamp

Maschinenvorführungen auf dem Hof Osterloh. Alle Fotos: Heike Sommerkamp

 

Wenn wir die 3.200 Besucher der interaspa praxis zu ihren Messeeindrücken und -erlebnissen befragen würden, bekämen wir wohl kaum identische Antworten:

So vielfältig waren Aussteller, Vorführungen und Versuchspräsentationen, so weitläufig das Areal und so unterschiedlich die Interessenschwerpunkte der Besucher.

Auch unsere Eindrücke erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Aber wir waren zwei Messetage lang unterwegs, um möglichst viele Infos und Begegnungen zu sammeln.

Hier die Aufzeichnungen unserer Rundtour:

 

  ♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦

 

Mittwoch, 9.00 Uhr

 

interaspa praxis auf dem Hof Osterloh

interaspa praxis auf dem Hof Osterloh

Start auf dem Hof Osterloh, der sich binnen weniger Tage in ein Messegelände verwandelt hat.

 

Die Stände stehen, die letzten Lieferwagen verlassen den Ausstellungsbereich, erste Besucher kommen auf das Gelände.

Ob das Wetter hält?

 

 

10.00 Uhr

 

Offizielle Eröffnung. Erwartungsfrohe Gesichter, feierliche Reden – und hinterher ein Glas Sekt.

Eröffnungsrede interaspa praxis

Eröffnungsrede interaspa praxis

Gute Stimmung unter den Mitausstellern

Gute Stimmung unter den Mitgastgebern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11.35 Uhr

 

interaspa praxis auf dem Hof Osterloh

interaspa praxis auf dem Hof Osterloh

Es hat nicht gehalten.
Dicker Regen und Windböen treiben die Besucher in die Halle und ins Zelt.

Die Maschinenvorführungen sind vorerst gestoppt: kein Publikum.

 

Wir stellen uns bei der neuen Zehnhektar-Tunnelanlage unter, in der die ersten Erdbeeren reifen – die ersten zwei Tunnel sind für das Messepublikum geöffnet.

Danach folgen wir dem Besucherstrom und sehen uns in der Halle und im Messezelt um.

 

 

 

13.25 Uhr

 

Der Wind hat noch zugelegt. Bei einigen Außenständen sind die Prospekte weggeflogen. Hier liegen Partyzelte am Boden, und dort wurde eine Überdachung weggeweht.
Und es regnet immer noch, mit kleinen Pausen.

Per Shuttlebus fahren wir zu den anderen Standorten.

An der Spargelversuchsfläche gibt‘s keine Unterstellmöglichkeit.
Wir fahren erst mal weiter.
Morgen ist auch noch ein Tag…

 

 

13.45 Uhr

 

Nächster Halt Dämpfversuchsfläche, wir steigen aus.

 

Dämpfversuchsfeld interaspa praxis

Dämpfversuchsfeld interaspa praxis

Die Grenze zwischen Versuchs- und Kontrollfläche ist klar zu sehen, besonders bei mittlerer Dämpftiefe (20 cm).

Wir lesen interessiert die Infotafeln, tauschen uns kurz mit Besuchern aus Österreich aus und fahren dann weiter.

Ein ausführlicher Artikel zum Dämpfversuch folgt.

 

 

 

 

 

14.20 Uhr

 

Versuchsstation Langförden während der interaspa praxis

Versuchsstation Langförden während der interaspa praxis

Versuchsstation Langförden während der interaspa praxis

Versuchsstation Langförden während der interaspa praxis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir erreichen die Versuchsstation Langförden und sehen uns um.

Die Versuchsflächen und  -tunnel stehen offen, viele Besucher nutzen die Führungen oder erkunden das Gelände auf eigene Faust.

Auch bei der Erdbeerverkostung herrscht Andrang.

 

14.40 Uhr

 

Der Vortrag von Felix Koschnik zum Ergebnis des Dämpfversuchs wird auf der Versuchsfläche stattfinden, nicht auf der Versuchsstation.
Um 15 Uhr, das wird knapp. Nix wie hin!

 

15.05 Uhr

 

Geschafft! Wir sind rechtzeitig zurück beim Dämpfversuch, wo Felix Koschnik einen interessanten Vortrag hält (ausführlicher Bericht folgt).

Vortrag zum Dämpfversuch

Vortrag zum Dämpfversuch

 

Repräsentanten der Firma Soilprep, die die im Test verwendete Dämpfmaschine gebaut haben, sind ebenfalls vor Ort, so dass sich ein interessantes Gespräch entwickelt.

 

 

15.45 Uhr

 

Warten auf den Shuttlebus. Die Busse fahren pi mal Daumen im Viertelstundentakt.

Lange warten muss also niemand.

 

 

16.20 Uhr

 

 

Messezelt Hof Osterloh

Messezelt Hof Osterloh

Zurück auf dem Hof Osterloh.

 

Wir widmen uns wieder den dortigen Ausstellern.

Um 17 Uhr schließt die Messe – Halbzeit.

 

 

 

 

18.00 Uhr

 

Die Abendveranstaltung beginnt.

 

Abendveranstaltung interaspa praxis

Abendveranstaltung interaspa praxis

Kein reiner Ausstellerabend, sondern eine Fete mit Livemusik und Grillbuffet, die jedem offensteht.

570 Leute reden, feiern, essen und trinken, einige tanzen auch.

Und ein paar bleiben weit über das offizielle Ende um 23 Uhr hinaus.

 

 

 

 

 

♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦

 

 

 

Donnerstag, 9.00 Uhr

 

Heute ist besseres Wetter.Wir gehen zuerst zur Maschinenschau.
Über 50 Schlepper sind hier im Einsatz.

Maschinenvorführung Hof Osterloh

Maschinenvorführung Hof Osterloh

Maschinenvorführungen Hof Osterloh

Maschinenvorführungen Hof Osterloh

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Vorführungen laufen ohne Moderation und parallel:
Jeder Aussteller hat ein schmales Stück Feld und entscheidet selbst, wann und wie weit die Maschinen fahren.

Jetzt, wo es endlich trocken ist, kommen viele Besucher her, und die Maschinen sind fast ständig in Bewegung.

 

 

10.40 Uhr

 

 

interaspa praxis

interaspa praxis

Ohne Regen sieht die Zehnhektar-Tunnelanlage noch beeindruckender aus.

 

Wir gehen für ein paar Aufnahmen hin und freuen uns, diesmal trocken zu bleiben.

 

 

 

 

11.00 Uhr

 

In den Folientunneln beim Gewächshaus sind auch noch Aussteller untergebracht.

 

Gewächshäuser Hof Osterloh

Gewächshäuser Hof Osterloh

 

Gestern im Regen sind wir glatt dran vorbeigelaufen.

 

11.15 Uhr

 

Wir fahren wieder Shuttlebus und steigen diesmal bei der Spargelversuchsfläche aus (Bericht zu den Versuchen folgt).
Gerade fährt dort ein Doppeldeckerbus weg: Die Teilnehmer des International Asparagus Symposiums 2017 sind für einen Tag von Potsdam aus zur interaspa praxis gekommen.

 

 

 

 

 

 

 

11.40 Uhr

 

Ankunft auf dem Hof Jahn.

interaspa praxis Hof Jahn

interaspa praxis Hof Jahn

Hof Jahn, Halle

Hof Jahn, Halle

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier ist in der Ausstellungshalle deutlich weniger los als bei den Ausstellern, die direkt auf dem Hof Osterloh ausstellen.

Im Heidelbeerfeld stehen ein paar Maschinen.

Auch hier ist wenig los.

 

 

 

12.25 Uhr

 

 

interaspa praxis Hof Reinke

interaspa praxis Hof Reinke

Beim Hof Kühling und Hof Reinke ist etwas mehr Betrieb.

 

Besonders im Himbeertunnel: Dort steht Matthias Reinke für Fragen bereit.

Das Gespräch dreht sich um Pflanzen, das Wetter und natürlich um Tunnel.

 

 

 

13.40 Uhr

 

Endstation der Shuttlebusfahrt: Wir sind zurück auf dem Hof Osterloh.

 

 

Nach einem Stopp an den Verpflegungsständen nehmen wir uns einen weiteren Teil des weitläufigen Außengeländes vor.

 

 

14.30 Uhr

 

 

Dr. Hans Christoph Behr

Dr. Hans Christoph Behr

Besuch im Kühlhaus, das aktuell als Vortragsraum fungiert.

 

Aus dem bunten Vortragsprogramm haben wir uns den von Dr. Behr (AMI) zur Marktentwicklung bei Spargel und Beerenobst ausgesucht (Bericht folgt).

 

 

 

15.10 Uhr

 

Zurück zur Messe.

 

Messehalle interaspa praxis

Messehalle interaspa praxis

Hof Osterloh, Messehalle

Hof Osterloh, Messehalle

 

 

 

 

 

 

 

 

Bevor das allgemeine Aufräumen beginnt, haben wir uns noch ein paar Besuche vorgenommen.

Eine neuartige Maschine zur Folienaufbereitung wird ausgestellt – das schauen wir uns genauer an. (Bericht folgt)

 

17.00 Uhr

 

Die interaspa praxis 2017 ist offiziell beendet.

Zusammengepackt und aufgeräumt wurde schon seit einiger Zeit.

Aber nun geht der Abbau richtig los.

Die Stimmung ist gut, die Aussteller zufrieden.

 

  ♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦

 

Die meisten Besucher, die wir unterwegs trafen, waren insgesamt mit der interaspa praxis zufrieden.

Sie lobten die gute Organisation, die interessanten Versuche, die zahlreichen Maschinenvorführungen, den Praxisbezug der Veranstaltung und nicht zuletzt die Messe mit ihren 254 Ausstellern.

Einige Besucher merkten im Nachsatz auch an, welche Details ihnen nicht gefallen hatten.

Wenn man per Shuttlebus zum Versuchsfeld fährt und nach dem Aussteigen feststellt, dass im Moment gerade niemand den Versuch erklärt, ist man enttäuscht – da hilft auch die schönste Infotafel nicht weiter.

Auch wer am zweiten Haltepunkt des Shuttlebusses Kaffeedurst bekommt und feststellt, dass erst am Tourende auf dem Hof Osterloh das nächste Catering wartet, wird nicht sehr erfreut sein.

Doch wer schließlich wieder dort ankommt und das große Kuchenbuffet sieht, das die Frauen aus Halter in tatkräftiger Nachbarschaftshilfe gebacken (und am Mittwochabend nach großem Andrang noch einmal großzügig neu bestückt) haben, endet bei einem positiven Fazit – mit kleinem „Aber“.

Messegelände Hof Osterloh

Messegelände Hof Osterloh


 

Verwandte Beiträge


Generic filters
Filter by Custom Post Type

Search
Generic filters
Filter by Custom Post Type
Search
Filter nach Inhaltsart
Generic filters

Immer frische News -
mit unserem Newsletter

Hier in unseren Newsletter eintragen und immer aktuelle News vom ErdbeerSpargel Portal erhalten.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen - ein Bestätigungsmail geht Ihnen zu.