NRW öffnet heute den Kreis der Impfberechtigten weiter. Auch in vielen anderen Bundesländern ist die Impfung so weit fortgeschritten, dass nun auch die Priorisierungsgruppe 3 einen Termin vereinbaren kann.

Darunter fallen auch Beschäftigte im Lebensmitteleinzelhandel und in Drogeriemärkten.

Dazu zählen grundsätzlich alle im Verkauf Beschäftigten inkl. der Teilzeitbeschäftigten, Auszubildenden oder Minijobber. Also auch das Personal in der Direktvermarktung in Hofläden oder an Verkaufsständen.

Ein besseres Argument für die Personalwerbung kann man heutzutage kaum finden: Wer sich im Erdbeerhäuschen oder am Spargelstand verdingt hat in vielen Bundesländern schon jetzt Anspruch auf einen Impftermin.

Um Ihre Impfberechtigung nachzuweisen, benötigen die Mitarbeiter eine Arbeitgeberbescheinigung, die sie eindeutig als beschäftigte im Lebensmitteleinzelhandel ausweist.

Wir geben einen Überblick über den Stand in den einzelnen Bundesländern.

 

 

Nordrhein-Westfalen

 

Ab dem heutigen Donnerstag, 6. Mai 2021, werden viele weitere Personengruppen ein Impfangebot im Impfzentrum erhalten und einen Impftermin vereinbaren können. Damit ermöglicht Nordrhein-Westfalen nun regelhaft auch die Impfung einer großen Personengruppe der Priorität 3, zu der Beschäftigte im Lebensmitteleinzelhandel und in Drogeriemärkten zählen.

Die Terminbuchung ist online möglich über www.116117.de sowie telefonisch über die zentrale Rufnummer 116 117 oder die zusätzliche Rufnummer je Landesteil: (0800) 116 117 02 für Westfalen-Lippe und (0800) 116 117 01 für das Rheinland.

 

 

Bayern

 

In Bayern können sich alle Menschen online unter www.impfzentren.bayern.de registrieren, ungeachtet der Priorisierungsgruppe. Auf Grundlage dieser Angaben wird die Reihenfolge, mit dem der Impfwunsch behandelt werden kann, ermittelt.

Impfberechtigte werden vom für sie zuständigen Impfzentrum per E-Mail, per SMS oder gegebenenfalls auch telefonisch zur Terminbuchung eingeladen, sobald ein Impftermin frei ist.

 

 

Baden-Württemberg

 

In Baden-Württemberg sind derzeit ausschließlich Menschen aus den Prioritäten 1 und 2 sowie die über 60-Jährigen sowie Vorerkrankte und deren Kontaktpersonen aus der Priorität 3 impfberechtigt.

https://www.impfterminservice.de/impftermine

 

 

Berlin

 

In Berlin werden seit dem 3. Mai alle Menschen der Priorisierungsgruppe 3 („erhöhte Priorität“) geimpft. Die Impfungen finden sowohl in den Impfzentren als auch in Arztpraxen statt.
https://service.berlin.de/standorte/impfzentren

 

Brandenburg

 

In Brandenburg können sich erste Personengruppen der Priorisierungsstufe 3 („erhöhte Priorität“) im Alter ab 18 Jahren (Biontech ab 16 Jahren) impfen lassen.
https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/terminvergabe/

 

Bremen

 

Eine eigenständige Anmeldung zur Impfung ist in Bremen nicht möglich. Diejenigen, die geimpft werden können, werden persönlich vom Impfzentrum benachrichtigt. Mit der Benachrichtigung erhalten die Personen einen Zugangscode. Nur mit einem Zugangscode kann eine Terminvergabe erfolgen.

Zurzeit sind alle Impftermine im Impfzentrum bis Ende Mai ausgebucht. Erst im Anschluss können in Prio 3 priorisierte Berufsgruppen benachrichtigt werden.
Sie können sich nicht im Impfzentrum registrieren oder voranmelden.

 

Hamburg

 

Auch die Gesundheitsbehörde Hamburg weitet den Kreis der Impfberechtigten weiter aus. Aufgerufen sind ab sofort auch Mitarbeiter des Lebensmitteleinzelhandels. Dazu zählt auch Verkaufsstandspersonal.
https://www.impfterminservice.de/impftermine

 

Hessen

 

In Hessen werden bereits Termine an alle Menschen der Priorisierungsgruppe 3 vergeben.
https://impfterminservice.hessen.de/

 

Mecklenburg-Vorpommern

 

Ab sofort können auch die Personen aus der Gruppe der mit erhöhter Priorität zu impfenden Menschen (Priorität 3) Impftermine vereinbaren. Diese wenden sich bitte mit Ihrem Impfwunsch an ihren Hausarzt.

 

Niedersachsen

 

Für die Priorisierungsgruppe 3 ist aktuell leider noch kein Impfangebot möglich.
Impfberechtige Personen können im Internet unter www.impfportal-niedersachsen.de
oder telefonisch unter der Nummer 0800 99 88 665 einen Termin vereinbaren.

 

Rheinland-Pfalz

 

Auch in Rheinland-Pfalz können sich alle Menschen der Priorisierungsgruppe 3 bereits einen Impftermin holen.
https://impftermin.rlp.de/

 

Saarland

 

Alle Personen der Priorisierungsgruppe 3 können sich bereits seit dem 15. April auf der Impfliste eintragen. www.impfen-saarland.de

 

Sachsen

 

Derzeit können alle in den Priorisierungsgruppen 1, 2 und 3 genannten Personen und Bevölkerungsgruppen einen Impftermin buchen und eine Impfung erhalten. 
https://sachsen.impfterminvergabe.de/

 

Sachsen-Anhalt

 

In Sachsen-Anhalt kann aktuell Personen mit der Priorität 1, 2 und teilweise 3 ein Impfangebot unterbreitet werden. Dazu zählen momentan noch nicht die Beschäftigten im Lebensmitteleinzelhandel.

Ab dem 15. Mai 2021 können dann alle Impfberechtigten der Priorität 3 ein Corona-Impfangebot erhalten. Terminvergaben sind über die Rufnummer 116 117 und über die Internetseite www.impfterminservice.de möglich.

 

Schleswig-Holstein

 

Ab dem heutigen Donnerstag, 06. Mai, 17 Uhr, können über www.impfen-sh.de neue Erstimpfungstermine für die Prioritätengruppen 1,2 und 3 in den Impfzentren gebucht werden.

 

Thüringen

 

In Thüringen können sich ebenfalls alle Personen, die in die Gruppe “Erhöhte Priorität” (Prio 3) fallen, für eine Impfung anmelden.

https://www.impfen-thueringen.de/terminvergabe/index.php

 

 

 

Verwandte Beiträge


Suchen
Generic filters
Search
Generic filters
Search
Generic filters

Immer frische News -
mit unserem Newsletter

Hier in unseren Newsletter eintragen und immer aktuelle News vom ErdbeerSpargel Portal erhalten.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen - ein Bestätigungsmail geht Ihnen zu.