Die Erntehelfer-Vermittlung wird zunehmend digital.

In den letzten Wochen und Monaten sind zahlreiche Online-Portale entstanden, die Landwirte und Arbeitswillige miteinander vernetzen.

Eines davon entstand im Rahmen des Hackathons der Bundesregierung und geht nun an den Start.
An dem Programmierwettbewerb für Lösungen in Zeiten der Corona-Pandemie haben sich fast 23.000 Menschen beteiligt, rund 1.500 Projekte sind entstanden – darunter auch die Plattform ErnteErfolg.

 

Userfreundliche App

 

ErnteErfolg ist ein 15-köpfiges Team, welches neben Studierenden aus dem Landwirtschafts-, IT- und Entrepreneur Bereich auch aus erfahrenen Experten und Selbstständigen besteht.

Seit dem Hackathon #WirVsVirus ist es seine gemeinsame Mission die Ernte zu retten.

Dazu entwickelte das Team eine userfreundliche WebApp, in deren Zentrum ein Kalender-Tool steht.
Hier kann sich ein Betrieb kostenlos anmelden und den Zeitraum mit den benötigten Helfern ganz einfach angeben.

Menschen, die durch die Krise in Kurzarbeit oder allgemein jobsuchend sind, finden sofort Inserate in ihrem Umfeld und können ihre Unterstützung mit wenigen Klicks eintragen.

 

 

Minimaler Organisationsaufwand

 

„Durch unsere Umfragen fanden wir heraus, dass Landwirte und Landwirtinnen durch ihr hohes Arbeitsaufkommen sehr wenig Freizeit zur Verfügung haben und somit war uns klar, dass hier keine Kapazität besteht, Inserate abzutelefonieren oder E-Mail-Dialoge zu führen, um in Excel-Tabellen die Einsätze der Helfer manuell zu planen“, erklärt Yannik Gassmann von ErnteErfolg.

Mit ErnteErfolg wird deshalb nicht nur die Möglichkeit gegeben, Gesuche online einzustellen, sondern es wird auch ein Planungstool bereitgestellt und der Organisationsaufwand wird dadurch auf ein Minimum reduziert.

Auf ErnteErfolg werden die Gesuche automatisch deaktiviert, sobald sich genug Helfer gefunden haben. Dadurch wird eine unnötige Kontaktaufnahme vermieden, und landwirtschaftliche Betriebe sind vor ungewollten Anrufen geschützt.

 

 

Datenschutz gewährleistet

 

„Wir legen einen sehr großen Wert auf den Datenschutz. Es hat niemand die
Möglichkeit, E-Mail-Adressen oder Telefonnummern von außen einzusehen“, erklärt Gassmann.

Erst nach dem Matching, also nach dem die Helfer für den Zeitraum, den Ort und die Art der Arbeit zugestimmt haben, können die beiden Parteien ihre Kontaktinformationen voneinander einsehen.

Für eine spätere Version ist noch eine Gamification-Komponente geplant, bei der Helfer für einen geleisteten Einsatz Erfahrungspunkte sammeln, so zusätzlich motiviert werden und dem Betrieb die Möglichkeit geben den Erfahrungsstand einzuschätzen.

Da die Plattform nicht auf einem Framework wie z.B. WordPress entstanden ist, sondern in Code gegossen wurde, ist sie zukunftsfähig und bietet die Möglichkeit, beliebige Erweiterungen zu implementieren.

 

www.ernte-erfolg.de

 

 

Verwandte Beiträge


Generic filters

Search
Generic filters
Search
Generic filters

Immer frische News -
mit unserem Newsletter

Hier in unseren Newsletter eintragen und immer aktuelle News vom ErdbeerSpargel Portal erhalten.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen - ein Bestätigungsmail geht Ihnen zu.