Was lange währt, wird endlich gut. Im Bundesrat wurde schon am 7.Mai die Ausweitung der sozialversicherungsfreien kurzfristigen Beschäftigungsdauer von 70 auf 102 Tage bzw. von 3 Monate auf 4 Monate behandelt.

Der Bundestag hatte bereits am 22. April 2021 im Rahmen der Änderung des Seefischereigesetzes das nicht zustimmungsbedürftige Gesetz beschlossen.

Nun ist es endlich in Kraft getreten.

 

 

Verlängerung

 

Die Verlängerung der sozialversicherungsfreien kurzfristigen Beschäftigungsdauer wurde von 70 auf 102 Arbeitstage bzw. drei auf vier Monate bewilligt.

 

 

Zeitraum

 

Die Verlängerung gilt vom 1. März bis einschließlich 31. Oktober 2021. Die Verlängerung gilt rückwirkend, aber sie gilt nicht für sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse, die bereits vor Inkrafttreten dieser Regelung begonnen wurden.

 

 

Rückmeldung über Vorversicherungszeiten

 

Ab 1. Januar 2022 sollen Arbeitgeber bei der Anmeldung einer kurzfristigen Beschäftigung bei der Minijobzentrale eine automatisierte Rückmeldung über Vorversicherungszeiten der Beschäftigten erhalten.

 

 

Dauerhafte Meldepflicht zur Art der krankenversicherungsrechtlichen Absicherung

 

Die dauerhafte Meldepflicht des Arbeitgebers zur Art der krankenversicherungsrechtlichen Absicherung (gesetzlich oder privat) der sozialversicherungsfrei beschäftigten Arbeitskräfte für die Dauer ihrer Beschäftigung wird ebenfalls zum 1. Januar 2022 eingeführt.
Als privat krankenversichert gilt ein kurzfristig Beschäftigter auch, wenn er über seinen Arbeitgeber für die Zeit der Beschäftigung über eine private Gruppenversicherung (Erntehelferversicherung) abgesichert ist und dadurch die notwendige Versorgung im Krankheitsfall gewährleistet wird.

 

 

Das Geetz im Original zum Download

 

 

Verwandte Beiträge


Suchen
Generic filters
Search
Generic filters
Search
Generic filters

Immer frische News -
mit unserem Newsletter

Hier in unseren Newsletter eintragen und immer aktuelle News vom ErdbeerSpargel Portal erhalten.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen - ein Bestätigungsmail geht Ihnen zu.